Schnellnavigation

Photogalerie

Zur Photogalerie einfach auf die Bilder klicken!

 

Zur Photogalerie

Oldtimertreffen Strahwalde

Alles rund um das Kfz Veteranen- treffen in Strahwalde gibt es hier! Einfach auf unser Logo klicken!

 

Oldtimertreffen Strahwalde

Phänomen / Robur Züge

Zittauer Phänomen Robur Züge

 

Weitere Informationen zu den Phänomen / Robur Zügen gibt es hier!

Historik Mobil

Alles rund um die Historik Mobil im Zittauer Gebirge gibt es hier! Einfach auf das Logo klicken!

 

Historik Mobil

 

Eine Weiterverwendung des Historik Mobil Logos bedarf der schriftlichen Genehmigung der SOEG!

Phänomen Werke Zittau

Zur Firmengeschichte einfach auf das Logo klicken

 

zur Phänomen Geschichte

Interessantes

 

Listinus Toplisten

 

Seite bei Topsitetube bewerten

 

PageRank Verifizierung www.histo-tech.de

 

Phonola

 

.

Phänomen Firmengeschichte 1888 bis Mai 1945

Phänomen Werke Gustav Hiller AG Zittau

 

Phänomen Werke Gustav Hiller AG Zittau

 

In der Mitte des vorigen Jahrhunderts hat ein Zimmermeister Hiller seinen Hausstand gegründet. 1863 wächst die Familie um einen gesunden , sehr lebhaften Buben, Karl Gustav Hiller. Ihm stellte das Schicksal die Aufgabe, die in Generationen geschaffene Erbmasse als gestandene Kraft weithin sichtbar zu entfalten; er wurde der Gründer unseres Werkes. So geschrieben steht es in dem Jubiläumsband der Phänomen Werke Gustav Hiller AG. Zittau (50 Jahre technisches Schaffen, erschienen im Jahre 1938). Der Bau von Fahrrädern, Motorfahrrädern und Nutzkraftwagen ist das Arbeitsgebiet dieses Werkes, heißt es weiter. Es lässt sich wahrscheinlich für den Betrachter dieser Ausführungen noch nicht erahnen, von was für einem großen Betrieb aus Zittau hier gesprochen werden soll. Nur soviel sei hier noch kurz besprochen, bevor ich eine kurze geschichtliche Zeittafel präsentieren möchte, Zittau hatte ca. 30.000 Einwohner und bei den Phänomen Werken arbeiteten in Spitzenzeiten bis zu 9000 Menschen. Das hieße, dass ca. 1/3 der Bevölkerung Zittaus bei Phänomen gearbeitet hat!

 

Zeittafel:

 

1888 Karl- Gustav Hiller wird im Firmenregister beim Amtsgericht Zittau zum Vertrieb seiner selbstentwickelten und patentierten Bällchen Heft- und Schneidmaschine (im Volksmund auch Bommeln genannt) eingetragen
1889 erste Fahrradproduktion mit weiteren Teilhabern
1891 Lizenzfertigung von Rover Fahrrädern bei Hillers Teilhaberfirma Müller & Preußger
1898 Hiller wird Alleininhaber und firmiert unter dem Namen „Phänomen“
um 1900 erstes Phänomen Motorrad mit Konfektionsmotor (FAFNIR Aachen)
1903 das Phänomen Motorrad ( 1 und 2 Zylinder Typen) ist nun eine komplette Eigenproduktion, auch der Motor
1904, genauer gesagt am 09. Juli, neuer Firmenname: Phänomen Fahrradwerke Gustav Hiller Zittau
1905 Beginn der Entwicklung des Dreirad- Fahrzeuges – Phänomobil

 

Phänomen Fahrradwerke Gustav Hiller Zittau

Original Schriftzug von einem Dokument vom 14.10.1910!

 

1910 Einstellung der Motorradfertigung zu Gunsten des Phänomobils, Beginn der Phänomen Phänomen Pkw Produktion mit dem 4- Rad Automobil Phänomen 8/18
1912 4- Rad Automobil Phänomen 10/28, erstes Phänomobil mit 4 Zylinder Reihenmotor (9 und 12PS)
1913 Tod Karl- Gustav Hillers
1914 Umwandlung der Firma in Phänomen Werke Gustav Hiller GmbH Zittau, 4- Rad Automobil Phänomen MTC 10/30 und MTC 16/45, Entwicklung eines Lkws für des kaiserlich deutsche Heer auf Basis des Phänomen Pkw 10/28 (Liefer- und Krankenfahrzeuge)
1914-1918 Phänomen Pkw- Produktion und Produktion kriegswichtiger Artikel
1917 Umwandlung der Firma zu Phänomen Werke Gustav Hiller AG Zittau
1919 Brand des Werkes, 80% wurden total zerstört
1920-1923 Wiederaufbau des Werkes, die Produktionsfläche beträgt nun 11.000 qm
1921 Rudolf Hiller ( Sohn ) übernimmt nach Beendigung seines durch den Krieg unterbrochenen Studiums als Dipl.-Ing. und techn. Direktor das Werk
1922 4- Rad Automobil Phänomen 412 12/50PS
1923 Wiederaufnahme der Fertigung von Fahrrädern im wiedererstandenen Werk
1927 Anlauf der Serienfertigung des Phänomen 4 RL (d.h. 4-Rad preßluftgekühlt), Ladevolumen 0,75 t, Aufgabe der Phänomobil und PKW Produktion
1930-1931 Wiederaufnahme der Phänomen Motorrad Produktion und Vergrößerung der Fahrrad Produktion
1931 Anlauf der Serienfertigung LKW Phänomen Granit 25 ( 1,5t )

 

Phänomen Werke Gustav Hiller AG Zittau

Original Schriftzug von einem Dokument vom 30.03.1935!

 

1936 Anlauf der Serienfertigung LKW Phänomen Granit 30 ( 2,5t )
1941 Anlauf der Serienfertigung LKW Phänomen Granit 1.500 S und 1.500 A ( Motor 2.700 ccm ) (S = Straßenbetrieb, A = Allradbetrieb, 1.500 steht für 1,5 t) Der Bau vom Granit 25 und Granit 30 wurde eingestellt und der Granit 1.500 wurde bis 08.Mai 1945 produziert

 

 

Bilder vom Phänomen Werk Zittau und verschiedenen Fahrzeugen in unserer Photogalerie!!

Zum Schluss noch zwei zeitgenössische Originalwerbesprüche der Phänomen Werke Gustav Hiller AG. Zittau:

Für Mann und Frau, für alt und jung, bringt Phänomen Begeisterung!
Warum denn noch zu Fuße gehn, fahrt doch wie ich, auf Phänomen!!

 

zur Phänomen - Robur Firmengeschichte ab 1945

 

Siegfried Hertrampf

 

Dieser Artikel wurde bereits 72979 mal angesehen.



.